SV 1862 Rüsselsheim hat auch 2013 einen neuen Schützenkönig.
Ehrung langjähriger Vereinsmitglieder
 

Von l. n. r.: Manfred Baum, Schützenkönig Manfred Liedke, Thomas Kraft
 

IMG_7684

Pünktlich um 10.15 Uhr am 27. Oktober bei schönem Sonntagswetter gab der noch amtierende Schützenkönig des Jahres 2012, Ralf Hormes, den ersten Schuss auf den Holzadler ab. Das Königsschießen 2013 war somit eröffnet. Zahlreiche Teilnehmer versuchten nun nacheinander und reihum, so wie sie sich angemeldet hatten , mit einem guten Schuss und ein wenig Glück den Titel eines Ritters oder gar den des Schützenkönigs zu ergattern.

Genau  52 Minuten und 86 Schuss später verlor der handbemalte, von Dietmar  Stumm hergestellte Adler, seinen linken Flügel durch einen Treffer von Manfred Baum der damit zweiter  Ritter wurde.

Nach weiteren 85 Schuss und fünfunddreißig Minuten später wurde der rechte Flügel durch Manfred Liedtke abgeschossen, der nun als erster Ritter Glückwünsche entgegennehmen konnte. Nach alter Regel müssen die Titelträger aussetzen und dürfen erst wieder mitschießen, wenn es um den König geht.

Alsdann konnten sich die Schützen während einer Mittagspause  mit Kürbiscremesuppe und einem deftigen Gulasch für die Fortsetzung stärken.

Frohgemut und mit entsprechenden Kommentaren schritt man wieder zur Tat. Genau um 12.55 Uhr nach weiteren fünfzig Schuss geschah, was in der langen Geschichte des Königsschießens selten aber doch schon vorgekommen war. Der erste Ritter, Manfred Liedtke trennte mit einem glücklichen Schuss dem Adler die goldene Krone vom Kopf. Weil man nicht zwei Titel tragen kann, rückt in diesem Fall der Vorschütze zum Treffer des unteren Titels auf.Es könnte ja sein, dass er ein weit größeres Stück Holz abgeschossen hat und danach nur ein  kleiner Schubser irgendwo im Holz genügt hat, um das relevante Teil abfallen zu lassen.Von dieser Regel profitierte Thomas Kraft, der nun zum ersten Ritter aufrückte. Unter großem Beifall ließen alle Schützen die neuen Majestäten hochleben und gratulierten standesgemäß bei einem Glas Sekt.

Die eigentliche Inthronisation mit Verleihung der silbernen Königskette und der Orden fand eine Woche später am Samstagabend in feierlichem Rahmen mit gemeinsamem Essen und gemütlichem Beisammensein in der großen Halle beim TV 1888 Königstädten statt, weil dafür das Schützenhaus doch zu klein ist. Bei diesem Anlass wurden dann auch langjährige und verdiente Vereinsmitglieder ausgezeichnet.

 

Linie
Sidebar4
Linie2
Sidebar3

Königsschiessen 2013

Stand: 03.04.2016